Vortrag


Merkurtransit 2016 - Informationen und mehr

Datum: 
Dienstag, 26. April 2016, 20:00

Am 9. Mai wandert der Planet Merkur vor der Sonne vorbei - in Europa ist dies bei gutem Wetter in voller Länge zu beobachten. Heute Abend erfahren Sie alles über den Merkur, über den Merkurtransit und natürlich alles zur Beobachtung. Wie beobachtet man den Merkur vor der Sonne? Warum ist ein solches Ereignis einerseits so selten - andererseits für die Astronomen so interessant? Und was bitte hat Einstein mit dem Merkur zu tun? In einem lockeren Vortragsabend können Sie auch Ihre Fragen gerne loswerden.
 

Veranstaltungsort: 

Der Sternhimmel im Frühsommer

Erster Termin: 
Freitag, 06. Mai 2016, 20:00
Veranstaltungsort: 

Der Sternhimmel im Frühjahr

Erster Termin: 
Freitag, 08. April 2016, 20:00
Veranstaltungsort: 

Der Sternhimmel im Frühjahr

Erster Termin: 
Freitag, 04. März 2016, 20:00
Veranstaltungsort: 

Der Sternhimmel im Winter

Erster Termin: 
Freitag, 05. Februar 2016, 20:00
Veranstaltungsort: 

Raum, Zeit und Relativität

100 Jahre Allgemeine Relativitätstheorie
Datum: 
Dienstag, 12. April 2016, 20:00

Im November 1915 stellte Albert Einstein Allgemeine Relativitätstheorie in einem Vortrag vor, im März 1916 wurde sie offiziell veröffentlicht und verknüpft seither die Eigenschaften von Raum und Zeit mit der Gravitation. Seither fanden Physiker, Mathematiker und Astronomen viele Folgerungen, von denen Einstein nichts wissen konnte. Der Vortrag stellt die Entwicklung der Forschung zur Allgemeinen Relativitätstheorie vor: Die Urknallmodelle der modernen Kosmologie genauso wie die Probleme bei der Quantengravitation.

Veranstaltungsort: 

Merkur vor der Sonne

Zum ersten Mal wieder seit 2003
Datum: 
Montag, 09. Mai 2016, 12:30 - 19:00

Merkur kreist als sonnennächster Planet weit innerhalb der Erdbahn in 88 Tagen um die Sonne. Da sich in dieser Zeit auch die Erde um die Sonne bewegt, dauert es jeweils 116 Tage, bis Merkur die Erde überholt und zwischen Sonne und Erde hindurch wandert. Dabei wandert er meist unter oder über der Sonne her und nur manchmal kommt es dazu, dass die Merkurbahn in diesen Stunden genau quer über die Sonnenscheibe verläuft und der kleine Planet als winziger schwarzer Punkt die Sonne überquert.

Veranstaltungsort: 

Die Welt vor der Zeit - Big Bounce statt Big Bang?

Datum: 
Dienstag, 02. Februar 2016, 20:00

War der Urknall wirklich der Anfang von allem oder nur eine Art Übergang von einem Universum zum nächsten? Bereits in der ersten Hälfte des vorigen Jahrhunderts spekulierte Lemaître, dass unser Universum nur eine Episode in einer ewigen Oszillationskette von Universen mit Endknall sei.

Veranstaltungsort: 

Philae, Landung auf dem Kometen Churyumov-Gerasimenko

Datum: 
Dienstag, 15. Dezember 2015, 20:00
Referent: 

Im August 2014 hat die Raumsonde Rosetta den Zielkometen 67P/Churyumov-Gerasimenko nach zehnjähriger Reise erreicht.  Der Kometenkern und die Koma wurden mit den Orbiterinstrumenten untersucht und diese Daten konnten genutzt werden um einen geeigneten Landeplatz für das Landegerät Philae auszuwählen.

Das Fermi-Paradoxon... Wo sind sie denn alle?

Datum: 
Montag, 18. Januar 2016, 20:00
Referent: 

Im Fermi Paradoxon wird dargelegt, dass das Weltall eigentlich nur so von bewohnten Planeten erfüllt sein müsste. Aktuelle Forschungen liefern auch immer neue Nachweise von Exoplaneten. Trotzdem wurden noch keine Hinweise auf fremdes Leben gefunden. Wo sind also all die Aliens? Und falls es sie überhaupt gibt, müssen wir uns über aggressive Alienrassen Sorgen machen? Kommen sie zu diesem Vortrag, bevor es zu spät ist!

Veranstaltungsort: 
optionaler Hinweis: 

Achtung - Vortrag an einem Montag!