Vom Chaos zum Kosmos


Die Geschichte des Universums

Dienstag, 19. Januar 2010, 20:00

Prof. Dr. Wolfram Winnenburg, Universitätssternwarte Siegen

In Kollaboration mit der Elementarteilchenphysik zeichnet die moderne Astrophysik gegenwärtig ein neues Bild von der Welt. Erstmals verfügen wir über ein Standardmodell, das alle kosmologisch relevanten Beobachtungsbefunde beschreibt.
Alles - Raum, Zeit, Materie und Energie - entstanden nach der Urknall-Theorie vor rund 13,7 Milliarden Jahren gleichzeitig in einem "Big Bang". Wir haben gute Gründe anzunehmen, dass unser Universum aus dieser sehr heißen Phase heraus während der anschließenden Expansion keine Wärme aufnehmen und abgeben konnte. Die beobachtbare Expansion des Universums musste daher gemäß des 1. Hauptsatzes der Wärmelehre zu einer Abkühlung führen - so wie beim Gas in der Luftpumpe, deren Kolben schnell herausgezogen wurde. Ein wesentlicher Parameter für die Beschreibung der Strukturbildung im Universum ist somit die Temperatur.

Mehr zum Referenten: Prof. Dr. Wolfram Winnenburg

Veranstaltungsort: Sternwarte Solingen

Eine Reservierung für diese Veranstaltung ist nicht möglich.