Aufbruch zu neuen Horizonten


Andere Erden, anderes Leben, andere Physik?

Dienstag, 15. Januar 2013, 20:00

Prof. Dr. Wolfram Winnenburg, Universitätssternwarte Siegen

Astronomisches Denken beruht einerseits auf der bekannten Physik. Andererseits verwenden die Astronomen das Universum aber auch als Labor, um die in unserer nahen Umgebung erprobten physikalischen Gesetze auf unbekanntem, großem Raum zu testen.

Die astrophysikalische Forschung stößt unter Anwendung des Postulats über die Universalität der Naturgesetze dabei gegenwärtig nicht nur auf neuartige Phänomene wie hierarchisch aufgebaute großskalige Galaxienstrukturen, Hintergrundstrahlung oder Exoplaneten, sondern auch auf Bedarf nach gänzlich neuen physikalischen Gesetzmäßigkeiten zur Beschreibung von exotischen Phänomen des sehr frühen Universums oder der Beschleunigten Allgemeinen Expansion.

Auch selbst auf unserem Heimatplaneten Erde – genauer am LHC am europäischen Kernforschungszentrum CERN – erwarten Astrophysiker in Kürze Ergebnisse, die die bekannte Physik verändern sollten. Steht unser Weltbild vor einem radikalen Umbruch?

Mehr zum Referenten: Prof. Dr. Wolfram Winnenburg

Veranstaltungsort: Sternwarte Solingen

Eine Reservierung für diese Veranstaltung ist nicht möglich.



Tags: