Erdnahe Asteroiden – mehr oder weniger unerwartete Besucher


Dienstag, 25. März 2014, 20:00

Prof. Dr. Susanne Hüttemeister, Planetarium Bochum

Kleine Körper im Sonnensystem standen im vergangenen Jahr im Brennpunkt auch des öffentlichen Interesses an der Astronomie. Zu Beginn des Jahres 2013 übernahmen zwei eher kleine Gesteinsbrocken eine zum Teil unerwartete Hauptrolle. Schon länger angekündigt hatte sich der enge Vorbeiflug des Asteroiden 2012 DA14 am 15. Februar. Er kam der Erde so nah so wie noch kein zuvor bekannter Gesteinsbrocken seiner Größe – etwa 30 Meter – zuvor. Und in einem höchst unwahrscheinlichen Zufall explodierte am gleichen Morgen ein Steinmeteorit von wohl etwa 15 Metern Größe über der russischen Millionenstadt Tscheljabinsk. Die Druckwelle richtete erheblichen Schaden an. 

Auch jenseits der aktuellen Ereignisse wirft der Vortrag einen Blick auf die Verteilung der kleinen Objekte in unserem Sonnensystem. Wie steht es um die Population mehr oder weniger kleiner Asteroiden in Erdnähe? Woher kommen diese Objekte? Und wie gefährdet ist die Erde wirklich durch Einschläge?  Gibt es vielleicht sogar Möglichkeiten, etwas gegen diese Besucher aus dem All zu unternehmen, falls sie uns allzu nah kommen?

Mehr zum Referenten: Prof. Dr. Susanne Hüttemeister

Veranstaltungsort: Sternwarte Solingen

Eine Reservierung für diese Veranstaltung ist nicht möglich.



Tags: