Leben und Sterben der Sterne – Der kosmische Kreislauf der Materie


Dienstag, 30. Januar 2018, 20:00

Dr. Dominik Elsässer, Technische Universität Dortmund

Der Anblick der von dunklen Gas- und Staubwolken durchsetzten Milchstraße hat die Menschheit über Jahrtausende hinweg begleitet und sowohl Fantasie als auch wissenschaftliche Kreativität angeregt. Die modernen astronomischen Beobachtungsmethoden erlauben uns heute einen Blick hinter den kosmischen Schleier, in die Geburtsstätten der Sterne wie zum Beispiel den großen Orionnebel, und auch auf das explosive Ende massereicher Sterne.
Die Sterne gehören nicht nur zu den auffälligsten und am häufigsten beobachteten Himmelsobjekten, sie sind auch die Orte der Entstehung eines großen Teils der chemischen Elemente. Die Erforschung der komplexen Zusammenhänge die zur Entstehung der vielfältigen Strukturen im heutigen Universum geführt haben wäre nicht denkbar, ohne dass die Astrophysik heute auf ein umfangreiches Instrumentarium zur Beobachtung des Kosmos nicht nur bei den für das menschliche Auge sichtbaren Wellenlängen, sondern quasi über das gesamte elektromagnetische Spektrum hinweg, zurückgreifen kann.
In diesem Vortrag soll es um die Entstehung, die Entwicklung und schließlich auch um die Endstadien von Sternen gehen, sowie um einen Einblick in die faszinierenden Methoden mit denen Astronominnen und Astronomen aus NRW diesen Geheimnissen auf der Spur sind.

Mehr zum Referenten: Dr. Dominik Elsässer

Veranstaltungsort: Sternwarte Solingen

Plätze reservieren
Ihre email-Adresse wird für Ihre Reservierung benötigt.
Falls Sie mehr als 15 Plätze reservieren möchten, nehmen Sie bitte telefonisch (0212-23 24 25) Kontakt mit uns auf. Sofern nicht anders angegeben, gelten die Eintrittspreise unserer Preisliste.


Tags: