Dr. Stephan Ulamec


Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)

Stephan Ulamec, geb. 1966, studierte Geophysik in Graz, wo er im Jahr 1991 über in-situ Meßmethoden im Zusammenhang zur ESA Huygens Mission zum Saturnmond Titan promovierte.  In der Folge ging er als Research Fellow zur European Space Agency, ESA/ESTEC und arbeitete dort an der Vorbereitung planetarer Wissenschaftsmissionen wie Marsnet oder Rosetta.
1993 kam er an das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt, DLR, nach Köln und begleitete dort die Entwicklung und den Betrieb des Rosetta Landers Philae.   
Er ist ebenfalls involviert in MASCOT (kleines Landegerät für die japanische Hayabusa 2 Mission zu einem erdnahen Asteroiden) sowie der Planung und Missionsauslegung zukünftiger Missionen zu Kometen und Asteroiden, unter anderem mit NASA und JAXA.